Hohenlohekreis

 

Künzelsau: Aggression gegen Polizeibeamte
Künzelsau: Ofen umgeworfen und beschädigt
Schöntal: Unfallflucht nach Spiegelstreifer
Pfedelbach: Mann und Kind nach Unfall schwer verletzt
Marlach: Müllsäcke illegal in Wald abgeladen
Künzelsau: Mofa- und Motorradfahrer kollidiert
Forchtenberg: Mit Auto überschlagen
Neuenstein: In Schlangenlinien unterwegs
Öhringen: Nach Ruhestörung zwei Polizeibeamte verletzt

+++Künzelsau: Aggression gegen Polizeibeamte

Da in der Nacht auf Sonntag ein Randalierer am Künzelsauer
Busbahnhof wild herumgeschrien und den Stuhl einer Gaststätte
zerschlagen hatte, riefen Anwohner gegen 2 Uhr die Polizei. Zeugen
konnten eine Personenbeschreibung des 20-jährigen Mannes und seiner
Begleiter abgeben, woraufhin es zu einer Fahndung kam. Im Bereich
Oberamteistraße / An der Stadtmauer fand eine Streifenwagenbesatzung
die gesuchte Gruppe. Außer einem 19-Jährigen flüchteten alle anderen
Männer zunächst vor der Polizei. Der zurückgebliebene junge Mann
weigerte sich, seine Bierflasche abzulegen und versuchte ebenfalls
wegzulaufen. Als er von Polizeibeamten gefasst wurde, schlug er um
sich und wehrte sich massiv. Dadurch verletzte er einen
Polizeibeamten leicht. Zwischenzeitlich waren die Begleiter des
19-Jährigen zurückgekehrt. Mit Beleidigungen und Bedrohungen
gegenüber den Polizisten versuchten die Männer im Alter von 18, 19,
20 und 48 Jahren ihren Freund aus dem Gewahrsam zu befreien.
Insbesondere der 18-Jährige trat den Polizeibeamten gewaltsam
entgegen und versuchte, diese mit Kopfstößen zu treffen. Infolge
nahmen die Polizisten ihn ebenfalls in Gewahrsam. Sämtliche Personen
der Gruppe waren alkoholisiert. Sie müssen nun mit Anzeigen, unter
anderem wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte rechnen.

+++Künzelsau: Ofen umgeworfen und beschädigt

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei aktuell in Künzelsau.
In der Nacht auf Samstag hatten Unbekannte einen Dekorationsofen in
der Stettenstraße umgeworfen und diesen dabei beschädigt. Der Ofen
ist circa 1,5 Meter hoch, rostbraun und fungierte als Briefkasten. Es
entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Zeugen werden
gebeten, sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07940/940-0 beim
Polizeirevier Künzelsau zu melden.

+++Schöntal: Unfallflucht nach Spiegelstreifer

Trotz eines Spiegelstreifers ist ein unbekannter Unfallbeteiligter
Freitagfrüh in Schöntal einfach weitergefahren. Eine 18-Järhige war
gegen 6.30 Uhr mit ihrem Suzuki Swift aus Sindeldorf kommend in
Richtung Hohe Straße unterwegs. Im Wald kam ihr ein unbekanntes
Fahrzeug entgegen, wobei sich die Spiegel der Autos berührten. Der
Unbekannte flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen, damit die
18-Jährige nicht auf dem Schaden von mehreren hundert Euro sitzen
bleibt. Hinweise gehen unter der Telefonnummer 07940/940-0 an das
Polizeirevier Künzelsau.

+++Pfedelbach: Mann und Kind nach Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall zwischen Adolzfurt und Windischenbach sind am
Freitagabend ein 11-jähriges Kind und ein 46-Jähriger schwer verletzt
sowie eine 82-Jährige leicht verletzt worden. Die Frau war gegen
18.20 Uhr mit ihrem Peugeot in Richtung Windischenbach unterwegs.
Hierbei übersah sie eine vor ihr fahrende Zugmaschine und fuhr nahezu
ungebremst auf deren Gitterbox auf. Der Peugeot wurde daraufhin nach
rechts abgewiesen und prallte gegen einen Baum. Das
landwirtschaftliche Fahrzeug des 46-Jährigen stürzte auf die
Fahrerseite und blieb im Grünstreifen liegen. Das mitfahrende Mädchen
wurde aus der Landmaschine geschleudert. Ein Rettungswagen brachte
beide schwer verletzten Personen in Krankenhäuser. Die 82-Jährige war
leicht verletzt und wurde ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus
gebracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten
abgeschleppt werden. Durch umherfliegende Teile wurde auch das
entgegenkommende Motorrad eines 45-Jährigen leicht beschädigt. Der
Sachschaden ist noch nicht bekannt.

+++Marlach: Müllsäcke illegal in Wald abgeladen

An einem Hochsitz im Gewann Greut zwischen Marlach und Sershof
haben Unbekannte blaue Müllsäcke entsorgt. Ein Zeuge bemerkte den
illegalen Abfall am Sonntagnachmittag. Da die Ablageörtlichkeit an
einer Sackgasse im dichten Wald liegt, handelt es sich vermutlich um
ein geländegängiges Verursacherfahrzeug. In den Säcken befand sich
überwiegend faules Obst. Das Polizeirevier Künzelsau bittet Zeugen,
sich mit Hinweisen unter der Telefonnummer 07940/940-0 zu melden.

+++Künzelsau: Mofa- und Motorradfahrer kollidiert

Ein Mofa und ein Motorrad sind am Sonntagabend in Künzelsau
kollidiert. Als ein 73-Jähriger mit seinem Mofa von einem Parkplatz
in Fahrtrichtung Gaisbach bog, übersah er einen aus Gaisbach
kommenden 45-jährigen Motorradfahrer. Beide Unfallbeteiligten zogen
sich bei dem Zusammenprall leichte Verletzungen zu. Sie kamen zur
weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in
Höhe von circa 4.000 Euro.

+++Forchtenberg: Mit Auto überschlagen

Aus Unachtsamkeit ist am Sonntagnachmittag ein 43-Jähriger mit
seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten. Der Mann fuhr gerade von
Ernsbach in Richtung Forchtenberg. Als er das Abdriften bemerkte
steuerte er im Anschluss zu stark nach rechts, sodass er von der
Fahrbahn abkam. Das Auto überschlug sich in der angrenzenden Böschung
und kam dann auf den Rädern zum Stillstand. Bei dem Unfall zog sich
der 43-Jährige leichte Verletzungen zu. Eine Rettungswagenbesatzung
brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. An dem Auto entstand
Sachschaden in Höhe von circa 1.000. Es war nicht mehr fahrbereit und
musste abgeschleppt werden.

+++Neuenstein: In Schlangenlinien unterwegs

Eine Fahrt in Schlangenlinien kam Polizeibeamten Sonntagfrüh
verdächtig vor. Sie kontrollierten den 48-jährigen Fahrer des Autos
in der Häuserstraße. Ein durchgeführter Alkoholvortest ergab einen
Wert von circa 1,4 Promille. Daraufhin war die Fahrt für den Mann
beendet. Stattdessen musste er im Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.
Der 48-Jährige kann nun mit einer Anzeige rechnen.

+++Öhringen: Nach Ruhestörung zwei Polizeibeamte verletzt

Aufgrund einer Ruhestörung rückten Polizeibeamte in der Nacht auf
Montag in Öhringen aus. Als sie an die Wohnungstür des Unruhestifters
klopften, bat der 38-Jährige die Beamten zunächst hinein. Während die
Polizisten eintraten, griff der polizeibekannte Anwohner einen
Polizisten an und versuchte ihn aus der Wohnung zu drücken. Infolge
brachten die Polizeibeamten ihn mit einfacher körperlicher Gewalt zu
Boden und nahmen ihn dann in Gewahrsam. Währenddessen wehrte sich der
38-Jährige heftig. Beide eingesetzten Polizisten wurden leicht
verletzt. Der Mann kam in eine psychiatrische Klinik.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.